Unter dieser Überschrift lud der Verband Freier Berufe Hamburg (VFB) zu einer Podiumsdiskussion am 22. Januar 2020 ein. Dem Ruf folgten Vertreter der sechs in der Hamburger Bürgerschaft vertretenen Parteien sowie über 100 Freiberufler. Die Bedeutung der Freien Berufe gerade auch für Hamburg, die die VFB-Vorsitzende Ute Mascher in ihrer Begrüßung herausgestellt hatte, griff das von BFB-Hauptgeschäftsführer Peter Klotzki moderierte Podium aus verschiedenen Blickwinkeln weiter auf. Vier Wochen vor der Bürgerschaftswahl positionierten sich Ewald Aukes (FDP, MdHB), Olga Fritzsche (DIE LINKE, Landesvorsitzende), Dr. Roland Heintze (CDU, Landesvorsitzender), Dr. Joachim Seeler (SPD, MdHB), Dr. Till Steffen, (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Justizsenator), und Dr. Alexander Wolf (AfD, MdHB, Fraktionsvorsitzender) u.a. zu verschiedenen Themen der Freien Berufe. Im Anschluss an die moderierte Diskussionsrunde stellten sich die Parteienvertreter den Fragen der Teilnehmer. Im Anschluss daran wurde bei Getränken und einem Flying-Buffet weiter unter den Teilnehmern und mit den Politikern lebhaft diskutiert.